Suche
  • Jana Lucas

Kunstwerk des Tages – 20.03.2020


Nachdenklicher Bodhisattva, Mitte 7. Jahrhundert, Korea, 22.5 x 10.2 x 10.8 cm, Metropolitan Museum of Art, New York.



Wenn beim Arbeiten die Motivation nachlässt, verschafft normalerweise ein Gang in die Kaffeeküche, ein Blick aufs Handy oder ein kurzes Gespräch mit der Lieblingskolleg*in Abwechslung und neue Energie. Dieser Tage braucht es andere Strategien, um sich durch den Homeoffice-Alltag zu manövrieren.


Auch zu Hause dienen die mannigfaltigen Versuchungen des Internets und ein Kaffee als bewährte Mittel aus dem kurzzeitigen Arbeitstief. Doch es gibt Alternativen zu den gewohnten Mustern. Zum Beispiel ein bewusster Blick auf ein ausgewähltes Kunstwerk, dessen Anblick uns zum Lächeln bringt und uns so für das nächste Akquisetelefonat, die nächste Excel-Tabelle oder die bevorstehende Zoom-Konferenz wappnet. Denn Kunst kann mehr sein als l’art pour l’art. Im Alltag können Kunstwerke als Tool dienen, um unser Denken in eine bestimmte Richtung zu lenken, uns aufzumuntern und uns erstrebenswerte Eigenschaften zu veranschaulichen.


Das vermögen insbesondere jene Bilder und Skulpturen, die auf eine ganz spezielle Art und Weise berühren, wie etwa dieser inwendig lächelnde Bodhisattva aus Korea. In nachdenklicher Pose sitzt er auf einem neunseitigen Podest. Sein gekreuztes rechtes Bein hat er auf das linke Knie gelegt, mit der rechten Hand stützt er sanft den geneigten Kopf. Ein Bodhisattva ist ein werdender Buddha, der den Schritt in die letzte Vollkommenheit hinauszögert, um den Frommen beizustehen und sie auf ihrem persönlichen Weg zu beschützen. Im Gegensatz zu den Buddhas, den erleuchteten Wesen, haben sich Bodhisattvas entschieden, zugänglich zu bleiben, um anderen zu helfen.


So wie dieser Bodhisattva helfen zahlreiche Kunstwerke, uns aufzuheitern und uns eine hoffnungsvolle, positive Grundstimmung zu bewahren. Das Lächeln einer aus Elfenbein geschnitzten Marienfigur, die Dynamik eines Verkündigungsengels von Fra Angelico, eine sonnendurchflutete Wiese von Alfred Sisley oder der organische Rhythmus von Farbe und Form bei Hilma af Klint, all dies kann für einen Moment Ablenkung vom Arbeitsalltag verschaffen und unser Gemüt aufhellen, damit wir neue Herausforderungen meistern können.


Es lohnt sich, in den digitalen Sammlungen der Museen (z.B. Rijksmuseum Amsterdam, Kunstmuseum Basel oder Metropolitan Museum New York) nach einem passenden Kunstwerk für Ihr Homeoffice zu suchen und das in den letzten Tagen angeschaffte technische Equipment für zu Hause um ein Kunstwerk in Form eines Bildschirmhintergrunds, einer Postkarte oder eines Farbausdrucks zu ergänzen. Ein für diesen Zweck ausgewähltes Bild kann Ihnen bei bevorstehenden Aufgaben einen positiven inneren Ruck verleihen und Sie wieder zurück in produktives Fahrwasser leiten.


Zudem ist der Blick auf ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur motivierender als zum hundertsten Mal verunsichernde Nachrichten über die aktuelle Anzahl der Corona-Neuinfizierten zu lesen und sich über überlastete Krankenhäuser sowie eine drohende Ausgangssperre zu informieren.


Darum folgt zum Abschluss eine Einladung, Ihren Blick einen Moment auf diesem reizenden Bodhisattva aus vergoldeter Bronze verweilen zu lassen. In seiner nachdenklichen, in sich ruhenden Haltung und Gestik offenbart der Bodhisattva zugleich eine subtile, aber dennoch greifbare Energie, welche in den bewegten Fingern und Zehen zum Ausdruck kommt. Dieses besondere Zusammenspiel aus Ruhe und Anspannung kann für den eigenen Arbeitsalltag Vorbild sein, um sich mit einer engagierten Haltung durch aktuelle Aufgaben zu denken, zu mailen oder zu zoomen.




Welches Bild hilft Ihnen als visueller Energyzer, ungeachtet aller Herausforderungen den Mut zu behalten? Von welchem Kunstwerk lassen Sie sich einladen, an seiner Gelassenheit, seiner Freude und seiner Anmut teilzuhaben?




Rent my brain Strategiesession

Egal, ob Sie schnell tragfähige Ideen für die herausfordernden Corona-Umstände benötigen oder einfach herausfinden wollen, wie Sie langfristig Innovationen entwickeln können, ich habe die passenden Kunstwerke und Consultings für Sie. Zum Beispiel die kompakte Strategieberatung ‚RENT MY BRAIN‘. – Let's get together!


0 Ansichten

Gehen Sie nicht ohne ein Artgrade your life Insider zu werden. 

Kontakt

Dr. phil. Jana Lucas

Feldbergstrasse 70

CH-4057 Basel

Switzerland

Tel: +41 (0)76 502 8412

jana[at]janalucas.ch

© 2019 by Jana Lucas.

Impressum