Kunstwerke betrachten ist ein Abenteuer. Wann beginnen Sie Ihres?

 

Egal, ob es sich um ein spätmittelalterliches Altarbild, um ein Reiterdenkmal auf einer venezianischen Piazza oder um einen Wolkenkratzer in New York handelt: Hinter jedem Kunstwerk verbirgt sich eine spannende Geschichte. Mich begeistert besonders die Kunst des Mittelalters und der Renaissance. In dieser Zeit enthalten Kunstwerke ein Universum an Informationen. Da gibt es zum einen die ästhetischen, stilistischen Aspekte, zum anderen stecken in jedem Kunstwerk politische und religiöse Anliegen.

Mich als promovierte Kunsthistorikerin interessiert dabei, wie Kunst als visuelle Kommunikation funktioniert und was man heute davon lernen kann. Dabei verbinde ich meine Kompetenzen aus dem Studium der Kunstgeschichte, Kommunikationswissenschaft und Philosophie mit meiner Arbeit als Storytellerin im Marketing.

Die Kunst der Alten Meister ist aktueller denn je. Erfahren Sie von Jan van Eyck, Hans Holbein d. J. oder Lavinia Fontana, wie Sie Ihr nächstes Selfie knippsen, damit es einen bleibenden Eindruck hinterlässt, wie Sie den neuen Brotaufstrich in Ihrem Onlineshop perfekt in Szene setzen oder wie Sie dynamisch zuhören, indem Sie kunsthistorische Analysemethoden anwenden.

Artgrade your life!

Meine Vorträge.

Je nach Ihrem Wunsch und Anlass biete ich meine Vorträge in verschiedenen Formaten an – zum Beispiel als Keynote für Ihren Netzwerkanlass, als Impulsführung im Museum mit anschliessendem Apéro in einer kleinen Runde oder als Workshop. Kontaktieren Sie mich einfach, um das passende Format für Ihren Anlass zu besprechen (jana [at] janalucas.ch). Aktuell beschäftige ich mich mit diesen drei Themen.

Female Champions.

Female Champions, das sind Frauen, die Bahnbrechendes erreicht haben, die durch ihren Mut und ihr Können Widerstände überwunden und sich behauptet haben. Female Champions, das sind Künstlerinnen, Unternehmerinnen, Herrscherinnen, Wissenschaftlerinnen und Denkerinnen aus 1000 Jahren Geschichte. Ausgehend von Porträts und Fotografien nehme ich Sie mit auf eine inspirierende Reise, unter anderem zur ersten Verlegerin und Lebensberaterin der Geschichte, Christine de Pizan (1364–1429), zur ersten Konzernchefin der USA, Rebecca Lukens (1794–1854) und zur einst reichsten Frau Deutschlands, der Bänkerin Madame Kaulla (1739–1809). Freuen Sie sich auf spannende Geschichten über weibliche Exzellenz, die Kraft des Selbstbewusstseins und die Fähigkeit, Krisen in Erfolge zu verwandeln.

  • 10 Powerfrauen, die man kennen sollte

  • Inspiration und Motivation

  • Die besten Tipps zum Durchstarten

Bilder lesen und verstehen.

Können Sie aktiv zuhören? Sich einem Bild oder einer Skulptur zu nähern, verläuft ähnlich wie ein gutes Gespräch. Es geht darum, durch die richtigen Fragen mehr zu erfahren und die Motivationen seines Gesprächspartners zu verstehen. Entdecken Sie die Technik des genauen Beobachtens und Beschreibens. Lernen Sie, was Kunstwerke über ihre Auftraggeber*innen und Entstehungsumstände erzählen und durch welche Stilmittel Kunstwerke wirken. An Beispielen der Basler Kunstgeschichte und der nördlichen Renaissance erkläre ich dazu grundlegende Methoden der Bildbeschreibung, Bildanalyse und Bilddeutung. Freuen Sie sich auf Tipps, wie Sie Kunstwerke besser verstehen und mehr von einem Museumsbesuch mitnehmen.

  • Basiswissen Kunstkritik

  • Tipps für den nächsten Museumsbesuch

  • Insiderwissen aus dem Ausstellungsbetrieb

 

Konrad Witz – Künstler und Unternehmer am Puls seiner Zeit. 

Während des Basler Konzils (1431–1449) entwickelte sich Konrad Witz zum erfolgreichsten Künstler Basels. Der aus Süddeutschland stammende Maler erkannte das wirtschaftliche Potenzial dieses Grossereignisses und zog Anfang der 1430er Jahre in die Konzilsstadt. In Basel machte er mit seiner aussergewöhnlichen Art zu malen schnell Karriere. Er eignete sich die gefragtesten Maltechniken aus Italien und den Niederlanden an, eröffnete in zentraler Lage eine eigene Werkstatt mit mehreren Mitarbeitern und beherrschte die Kunst des Netzwerkens, so dass sogar der Papst bei ihm Bilder bestellte. Erfahren Sie, wie Konrad Witz die süddeutsche Malerei revolutionierte, welche politischen Botschaften seine Altarbilder enthalten und erfreuen Sie sich an spektakulären Kunstwerken wie den Spielkarten des Ambraser Hofjagdspiels. 

  • Unternehmertum am Beginn der Renaissance

  • Marketing und Storytelling auf dem Altar

  • Wissensvermittlung vor Buchdruck, Fotografie und Internet

 

Bücher.

Europa in Basel

Jana Lucas zeichnet in ihrem Buch ein lebendiges Bild des künstlerischen Austauschs im Kontext des Basler Konzils und bietet damit erstmals eine umfassende Zusammenschau des Kunstgeschehens im konziliaren Basel. Die Stadt tritt als eine Art Scharnier der bedeutenden Kunstzentren Europas am Beginn der Renaissance hervor. Zugleich betont die Autorin den eminent eigenständigen Charakter der oberrheinischen Künstler, allen voran von Konrad Witz. 

 

Gehen Sie nicht ohne ein Artgrade your life Insider zu werden. 

Kontakt

Dr. phil. Jana Lucas

Feldbergstrasse 70

CH-4057 Basel

Switzerland

Tel: +41 (0)76 502 8412

jana[at]janalucas.ch

© 2019 by Jana Lucas.

Impressum